LETZTE RUHESTÄTTE DER STAUFER Radfahren und Wandern

Eine Radtour durchs sagenumwobene Stauferland lohnt sich für Natur- wie Kulturbegeisterte. Entdecken Sie im Kloster Lorch die Geschichte der Staufer und genießen Sie im Klostergarten die Aussicht auf die Drei Kaiserberge und das Remstal.

Radfahren

Kloster Lorch, kostbar verzierte Grabesstätten im Kloster

Hier ruhen die Könige der Staufer.

MIT DEM RAD ZUR GRABLEGE DER STAUFER

Die Radwege ums Kloster Lorch stehen ganz im Zeichen der Staufer. Die Geschichte des berühmten Adelsgeschlechts bildet das Zentrum mehrerer Themenrouten, die auch zum Kloster Lorch führen. Dazu gehören die Stauferroute und die Radtour „König Philipp von Schwaben“, die sich einer einzelnen Persönlichkeit der Staufer-Dynastie widmet. Weitere solche Themenrouten haben wir in unserem PDF für Sie zusammengefasst. Auch die für unsere Staufermonumente entworfene Rundtour „Unterwegs im Stauferland“ führt zur 900 Jahre alten Klosteranlage.

Kloster Lorch, zwei junge Radfahrer reparieren ein Fahrrad

Radreparaturen vor dem Kloster.

IHR KLOSTERBESUCH MIT DEM RAD

Vor dem Kloster sind ausreichend Fahrradständer vorhanden. Alle unsere Monumente sind außerdem mit Repara­turkits und Überziehern für Klickpedalschuhe ausge­stattet.

Informationen zur Anfahrt

wandern

Kloster Lorch, Gäste im Klostergarten

Es blüht im Klostergarten.

WANDERN IM STAUFERLAND

Das Stauferland bietet viele tolle Wanderwege durch die Waldlandschaft um die Drei Kaiserberge. Beliebte Touren ums Kloster Lorch führen zum Hohlen Stein, zur Schiller­grotte und durchs Beutental zur Burg Wäscherschloss – ein weiteres sehenswertes Monument der Stauferzeit. Auch zum Wandern haben wir Themen­routen in einem PDF für Sie zusammen­gestellt.