Tombeau des Hohenstaufen
Monastère de Lorch

mardi, 27. octobre 2020

Monastère de Lorch | Généralités Viel Natur und ein weites Gelände: Die Staufergrablege kann geöffnet bleiben

Zum Wochenende mussten die meisten Monumente schließen, die in direkter Betreuung durch die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg stehen. Damit soll ein Beitrag zur Eindämmung der steigenden Corona-Zahlen geleistet werden. Wenn die historischen Orte allerdings von Dritten betreut werden, kann vor Ort selbst entschieden werden, wie verfahren wird – je nach Situation. Das betrifft auch Kloster Lorch. Das Klosterteam hat sich jetzt dazu entschlossen, die großzügige Anlage der staufischen Grablege auf dem Klosterberg über dem Remstal weiterhin offenzuhalten. Kloster Lorch empfängt seine Gäste – Mittwoch und Donnerstag, am Wochenende und an Feiertagen.

VIEL FREIER RAUM IM KLOSTERGELÄNDE

„Wir können Kloster Lorch auch bei den aktuell steigenden Infektionszahlen weiterhin für Besichtigungen offen halten“ sagt Carola Fischer vom Klosterteam. „Das Außengelände des Klosters ist so großzügig und weitläufig und auch die Klosterkirche bietet jetzt im Spätherbst genug Raum, um den notwendigen Abstand zu halten.“ Einzig beim Stauferrundbild im Kapitelsaal ist der Zutritt streng begrenzt: Eingelassen wird immer nur eine Person. Für Familien oder Gäste, die in einem gemeinsamen Haushalt leben, gilt die Ausnahmeregel, dass bis maximal fünf Personen gleichzeitig eintreten dürfen. Im gesamten Gelände gelten die üblichen Regeln: Alle sind gehalten, auf den Abstand von mindestens 1,5 Metern zu achten. Und überall auf dem Klosterareal gilt strikte Maskenpflicht.

 

PRIVATE FÜHRUNGEN KÖNNEN GEBUCHT WERDEN -

Klosterführungen für Einzelbesucher finden weiterhin statt – in kleinen Gruppen und nur im Außengelände. Ab 1. November stehen die Rundgänge im Freien immer sonn- und feiertags um 14.30 Uhr auf dem Programm. „Wir empfehlen aber, Klosterführungen exklusiv zu vereinbaren“, sagt Carola Fischer. „Dann ist man nur mit den Personen der eigenen Umgebung unterwegs.“ Diese Rundgänge lassen sich terminlich ganz flexibel buchen. „Und wir haben eine ganze Palette von Themen, zu denen Führungen gebucht werden können“. Und Kloster Lorch ist auch im Winter geöffnet: auch ab dem 1. November immer am Mittwoch und Donnerstag, sowie am Samstag, Sonntag und an Feiertag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Ab dem 1. Advent bietet die Klosterkirche zudem eine Krippenausstellung.

 

EIN AUSFLUGSORT MIT STAUFERTRADITION

Kloster Lorch ist in normalen Jahren ein vielbesuchter Ausflugsort: Das einstige Benediktinerkloster ist eine Gründung der legendären Staufer, die hier ihre erste Familiengrablege errichteten. Kloster Lorch liegt malerisch und mit weiter Aussicht auf einem Höhenzug über dem Remstal. Es bietet neben der eindrucksvollen Klosteranlage mit ihrer romanischen Klosterkirche ein weites parkähnliches Gelände mit Blick ins Tal. Zu den Attraktionen des Klosters gehört die Stauferfalknerei mit ihren Greifvogel-Vorführungen. Das Kloster bietet sich als Ausgangspunkt für Wanderungen, Spaziergänge und Fahrradtouren auf den gut ausgebauten Wegen des Stauferlandes an.

 

VIELE GÄRTEN UND BURGEN GEÖFFNET

Bei den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sind wegen der steigenden Zahlen der Corona-Infektionen diejenigen Monumente vorerst nicht mehr zugänglich, bei denen der Besuch vor allem den Innenräumen gilt. Die Gartenanlagen sind geöffnet und ebenso die Burgen und Burgruinen.

 

SERVICE UND INFORMATION

ÖFFNUNGSZEITEN Kloster Lorch

Mi, Do, Sa & So 11.00 bis 16.00 Uhr

 

EINTRITTSPREISE

5,00 €, ermäßigt 2,50 €, Familien 12,50 €

 

WEITERE INFORMATIONEN

Kloster Lorch

Klosterstraße 2

73547 Lorch

Telefon +49(0)71 72.92 84 97

info@kloster-lorch.com

Download et Photos