Grablege der Staufer mit viel Programm
Kloster Lorch

Herzlich Willkommenim Kloster Lorch

Infos in Leichter Sprache

Über Kloster Lorch

Kloster Lorch von oben

Die Staufer waren früher eine der wichtigsten Familien. 
Die Familie lebte im Mittel·alter.
Das war vor ungefähr 800 Jahren. 
In der Familie gab es Kaiser, Könige und Herzöge.
Sie haben Politik gemacht.
Und sie haben wichtige Gebäude gebaut.
Die Familie kam aus einer hügeligen Gegend in Schwaben. 
Die Gegend heißt auch: Staufer·land.

Kloster Lorch, Turm im Kloster

Die Staufer haben das Kloster Lorch gegründet.
Und sie haben dem Kloster viel Geld gegeben.
Dafür wollten sie ihre Familien·mitglieder im Kloster bestatten.

Kloster Lorch, Kirche

Das Kloster war anders als die anderen Klöster früher.
Es gab zum Beispiel zwei große Türme.
Die Türme sollten den Menschen zeigen:
Das Kloster gehört einer reichen Familie.

Kloster Lorch, Irene von Byzanz

Viele Mitglieder von der Familie Staufer sind im Kloster bestattet.
Das berühmteste Familien·mitglied davon ist Irene von Byzanz.
Irene war die Frau von König Philipp von Schwaben.
Und sie war die Tochter vom Kaiser von Byzanz.
Ein berühmter Dichter nannte Irene: Rose ohne Dornen. 
Auch später interessierten sich viele Menschen für Irene.

Führungen und Veranstaltungen

Illustration "Führungen und Veranstaltungen"

Sie können das Kloster Lorch anschauen. 
Sie können auch eine Führung mitmachen.
Bei einer Führung zeigt Ihnen ein Mitarbeiter das Kloster.
Oder der Mitarbeiter erklärt Ihnen ein ganz bestimmtes Thema.

Manchmal finden besondere Veranstaltungen im Kloster statt.  
Zum Beispiel: 
•    ein Konzert,
•    ein Markt.

Hier finden Sie Infos zu Führungen und Veranstaltungen: 
Infos zu Führungen und Veranstaltungen (bitte hier klicken) 

Bitte beachten Sie: 
Der Link führt zu einer anderen Internet·seite.
Die andere Internet·seite ist nicht in Leichter Sprache geschrieben. 

 

Sie können das Kloster auch als Gruppe anschauen.
Hier finden Sie Infos zu Führungen für Gruppen:
Infos zu Führungen für Gruppen (bitte hier klicken)

Bitte beachten Sie: 
Der Link führt zu einer anderen Internet·seite.
Die andere Internet·seite ist nicht in Leichter Sprache geschrieben. 

Manchmal gibt es besondere Führungen oder Veranstaltungen 
für Menschen mit Behinderung.
Zum Beispiel: Führungen in Leichter Sprache. 
Dafür gibt es bestimmte Termine. 
Bitte fragen Sie nach den besonderen Führungen und Veranstaltungen. 
Sie finden unsere Kontakt·daten auf dieser Seite ganz unten. 

Essen und Trinken

Illustration "Gastronomie"

Im Kloster Lorch gibt es ein Café.

Bitte beachten Sie:
Das Café ist vielleicht zu anderen Zeiten geöffnet als das Kloster.
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die Zeiten.

Öffnungs·zeiten

Illustration "Öffnungszeiten"

Hier finden Sie Infos dazu, wann das Kloster geöffnet ist:
Infos zu den Öffnungs·zeiten (bitte hier klicken)

Bitte beachten Sie:
Der Link führt zu einer anderen Internet·seite.
Die andere Internet·seite ist nicht in Leichter Sprache geschrieben.

Preise

Illustration "Preise"

Hier finden Sie Infos dazu, wieviel der Eintritt kostet:
Infos zu den Preisen (bitte hier klicken)

Bitte beachten Sie:
Der Link führt zu einer anderen Internet·seite.
Die andere Internet·seite ist nicht in Leichter Sprache geschrieben.

Barriere·freiheit

Illustration "Barrierefreiheit"

Alle Menschen sind bei uns willkommen.
Auch Menschen mit Behinderung.

Leider haben Menschen mit Behinderung oft Schwierigkeiten. 
Für Rollstuhl·fahrer können Treppen schwierig sein.
Blinde Menschen brauchen vielleicht Assistenz.

 

Bald finden Sie hier genaue Infos zur Barriere·freiheit. 
Sie können aber auch jetzt schon Infos zur Barriere·freiheit bekommen. 
Melden Sie sich dafür bei uns! 
Wir geben Ihnen gerne Infos:

  • zur Barriere·freiheit vor Ort.
  • zu den Angeboten für Menschen mit Behinderung. 
    Vielleicht gibt es eine Führung in Leichter Sprache.

Sie finden unsere Kontakt·daten auf dieser Seite ganz unten. 

Fotografieren

Illustration "Fotografieren"

Sie dürfen im Kloster fotografieren. 
Aber Sie dürfen beim Fotografieren keinen Blitz verwenden. 
Und Sie dürfen die Fotos nur privat nutzen. 
Zum Beispiel: 

  • damit Sie sich an Ihren Besuch erinnern. 
  • Sie dürfen die Fotos Ihren Freunden zeigen. 

Sie dürfen beim Fotografieren im Kloster nicht verwenden: 

  • ein Stativ,
  • oder einen Selfie-Stick. 
    Das ist englisch.
    Man spricht es: Selfi-Stick.

Hunde

Illustration "Hunde"

Sie dürfen Ihren Hund zum Besuch mitbringen.
Aber Sie müssen Ihren Hund an die Leine nehmen.

Kontakt / Anschrift

Illustration "Kontakt"

Bei Fragen melden Sie sich bitte unter: